Auch in Finanzkrise: Lebensversicherungen sind sicher

Angesichts der hereinstürmenden Hiobsbotschaften von den weltweiten Finanzmärkten fragen viele Menschen nach der Sicherheit ihrer Lebensversicherung. Für sie gibt es eine gute Nachricht: Die deutschen Lebensversicherungsunternehmen bewähren sich auch in der Krise. Das Geld der Versicherten ist sicher. Niemand muss um seine garantierte Leistung und um die gutgeschriebenen Überschüsse fürchten.

Die Finanzmarktkrise ist keine Krise der Versicherungen. Sie haben kaum in die kritischen Finanzprodukte investiert, durch welche die Krise ausgelöst wurde. Die deutschen Lebensversicherungen haben nach den strengen Anlagegrundsätzen von Sicherheit und Rentabilität so angelegt, dass sie ihre Verträge jederzeit erfüllen können.

Lebensversicherer sind langfristige Anleger, die ihre Investments über sehr unterschiedliche Anlagekategorien streuen. Der überwiegende Anteil der Kapitalanlagen wird in sicheren festverzinslichen Anlagen getätigt. Vom Einbruch der Aktienmärkte sind die Versicherer daher nur eingeschränkt betroffen. Die Aktienquote liegt im Durchschnitt bei unter acht Prozent.

Es zeigt sich damit, dass die deutsche Lebensversicherung in Zeiten unsicherer Kapitalmärkte als Garant für Sicherheit und Vertrauen steht. Die Grundzüge des Produkts Lebensversicherung – Mindestverzinsung des Deckungskapitals, Mischung und Streuung der Kapitalanlagen – haben sich bewährt. Die Versicherer haben ein professionelles Risikomanagement aufgebaut und aus der letzten Aktienkrise 2000/2003 gelernt. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) überwacht stetig die Auswirkungen der Finanzmarktkrise. Im Ergebnis sehen die Versicherungsaufseher keine Bedrohung für einzelne Versicherungsunternehmen.

Und wenn alle Stricke reißen? Selbst für diesen Fall wurde Vorkehrung getroffen. Sollte wirklich eine Gesellschaft in Schieflage geraten, kann zusätzliches Eigenkapital über die Unternehmensgruppe, etwa die Konzernmutter, mobilisiert werden. Außerdem sind alle Lebensversicherer auch Mitglied in einem gesetzlichen Sicherungsfonds. Der würde im unwahrscheinlichen Fall des Falles die Verträge fortführen und die zugesagten Leistungen garantieren.

Aktuelle Fragen zur Lebensversicherung:

Frage: Ich habe eine private Rentenversicherung abgeschlossen. Ist die noch sicher?
Antwort: Ja. Die garantierte Leistung gibt es in jedem Fall, bei der Rentenversicherung sogar bis ans Lebensende.

Frage: Was geschieht mit den Überschüssen?
Antwort: Überschüsse, die einmal gutgeschrieben wurden, können nicht mehr verloren gehen.

Frage: Wieso haben die Versicherungen die Krise so gut überstanden?
Antwort: Die Gesellschaften achten in erster Linie auf die Sicherheit der Geldanlage. Da sie sehr viel mehr in Zinspapiere als in Aktien investieren, trifft auch die Börsenkrise sie nicht so stark. Die Aktienquote liegt im Durchschnitt bei unter acht Prozent.

Frage: Was ist meine fondsgebundene Versicherung jetzt noch wert?
Antwort: In der Regel hängt ihr Wert von den zu Grunde liegenden Investmentfonds ab. Bei manchen Policen – bei Riester-Verträgen immer – gibt es aber Garantien, etwa auf die eingezahlten Beiträge.

Mehr Fragen zur Sicherheit der Lebensversicherung? Antwort gibt es bei der kostenlosen Beratungshotline 0800 – 33 99 399 (gebührenfrei) des Informationszentrums der deutschen Versicherer sowie im Internet unter http://www.gdv.de .

Ein Gedanke zu „Auch in Finanzkrise: Lebensversicherungen sind sicher“

  1. Pingback: huip.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *